Mobil bleiben mit Mobilitätshilfen

Ältere Ehepaar steigt eine Treppe hinunter, der Mann benutzt einen Gehstock.

Die Beine werden schwerer, die Wege länger – wenn die Mobilität im Alter nachlässt oder eine Verletzung die Bewegung einschränkt, ist das zunächst ernüchternd. Doch es gibt Mobilitätshilfen, die Sie bei der Erhaltung Ihrer Mobilität unterstützen. In diesem Artikel geht es genau um diese nützlichen Hilfsmittel: um Gehstöcke, Rollatoren, Rollstühle und alles, was Sie fit und mobil im Alter hält.

Elektromobil oder Elektrorollstuhl?

Auf dem Bild sind jeweils links ein Elektromobil und rechts ein Elektrorollstuhl mit blauen Blechen.

Die Entscheidung ist gefallen: Eine elektrische Mobilitätshilfe soll ab sofort den Alltag erleichtern. Mit einem Elektromobil oder einem Elektrorollstuhl bleiben Sie im Alter mobil oder auch im Krankheitsfall. Doch welches Gefährt eignet sich besser? Bei uns finden Sie eine Entscheidungshilfe. Was ist der Unterschied zwischen Elektromobil und Elektrorollstuhl? Das Elektromobil wird auch als Elektroscooter der Seniorenmobilität bezeichnet. Es sieht aus

Nackenschmerzen auf den Grund gehen

Nackenschmerzen auf den Grund gehen

Die meisten Menschen kennen den Schmerz, der oft den Kopf und den Schulterbereich mitbelastet. Manchmal reicht eine falsche Bewegung und er ist da – der Nackenschmerz. Fast immer ist aber nicht die auslösende Situation das Problem. Meist ist schon lange vorher einiges wortwörtlich schiefgelaufen. In den allermeisten Fällen resultieren Nackenschmerzen aus einer falschen Haltung oder ständiger Überbelastung. Das führt zu

Mit einer Lupe den besseren Durchblick behalten

Mit einer Lupe den besseren Durchblick behalten

Sehschwächen korrigieren wir in der Regel mit einer Brille in unserer Stärke, für besondere Situationen im Alltag braucht es jedoch manchmal mehr. Eine Lupe kann uns helfen, auch Kleingedrucktes zu bewältigen. Hier ist der starke Fokus gefragt, manchmal nur für den Moment. Ob Sie bereits eine Brille tragen oder nicht: Lupen in verschiedenen Stärken und Ausführungen sind eine schnell gezückte

Gesunder Schlaf im Alter – nachts richtig erholen

Frau mittleren Alters liegt unter ihrer Bettdecke und strahlt in die Kamera.

Ein gesunder Schlaf sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Ein- und Durchschlafprobleme im Alter sind dennoch ein weitverbreitetes Phänomen, werden aber in der Gesellschaft häufig heruntergespielt. Als senile Bettflucht wird es zum Beispiel oft scherzhaft bezeichnet, wenn es ältere Menschen nachts oder frühmorgens aus dem Bett treibt. Gar nicht komisch finden das allerdings die Betroffenen, die nicht selten unter dauerhafter Müdigkeit

Müde Beine am Abend? Werden Sie aktiv!

Älterer Mann greift sich ans Knie - vermutlich aufgrund von Knie- oder Beinschmerzen.

Müde Beine, die sich schwer anfühlen und teilweise sogar geschwollen sind – dieses Problem kennen viele. Vor allem Menschen, die tagsüber viel stehen müssen, sind davon betroffen. Aber auch Menschen mit dem klassischen Bürojob und ältere Menschen gehören oft zu den Beingeplagten. Welche Auslöser häufig zutreffen und wie Sie zu gesunden Beinen und Venen zurückgelangen können, verraten wir Ihnen hier.